not
 
schlicht ubersch

 

Konfliktmanagement 
-Schlichtung Vermittlung Mediation-
besitzt für unsere Arbeit oberste Priorität.

Unsere Bemühungen sind rein ergebnis- und lösungsorientiert 
und erarbeiten effiziente und kostengünstige Lösungen 
des größtmöglichen Gewinnes für alle Beteiligten.

 

Referenzen / Auftraggeber / Fortbildungsunterlagen

 

 

 

Wenn der Konflikt schon eskaliert ist...

Eskalation

 

line

…werden die Parteien aufgespalten. 
Jede Partei erhält von uns einen unabhängigen Coach:

gespalten1

line

Die Coachs verhandeln untereinander... und mit ihrer Partei...

coaches

line

... und tragen somit zur Lösung der Konfliktsituation bei.

loesung

 

 
Unsere Mitarbeiter verstehen sich in diesen Verfahren als "externe Feuerwehr" die lediglich soviel über das jeweilige Ursachen- und Folgenbündel erarbeiten, wie zum "Löschen" / zur Deeskalation notwendig ist.

Unsere Verfahren verstehen sich als Alternative und/oder Ergänzung zu juristischen Auseinandersetzungen, die -in aller Regel- eskalierend wirken und für alle Beteiligten kostenträchtig, zeitaufwendig und enervierend sind.
 

 

Mobbing Info1

 

Albert Einstein meinte: 


"Die Welt ist viel zu gefährlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, 
die Böses tun, sondern wegen der Menschen die daneben stehen und sie 
gewähren lassen."

 

 Flyer Foto Mobbing

 linie2

 Konfliktmanagement / Schlichtung / Vermittlung / Mediation

Im Rahmen unseres Selbstverständnisses als externe psychosoziale Feuerwehr 
streben wir im Kontext eines wirkungsvollen Konfliktmanagements unsere 
(seit 1995) erprobten Verfahren von Schlichtung / Vermittlung / 
Mediation gemeinsam mit dem Arbeitgeber an, um eine Lösung mit
allen wichtigen, am Konflikt beteiligten Personen zu finden. 

Unsere Aufgabe ist es zunächst hierzu positive Rahmenbedingungen zur 
Bereitschaft des Arbeitgebers bzgl. der Auftragserteilung zu schaffen. 

Dies geschieht, wenn möglich, über Unterstützungs-Personen innerhalb des 
Betriebes, wie z. B. Vorgesetzte, Personalabteilung, Konfliktbeauftragte, 
Betriebsrat, Personalrat oder Gleichstellungsbeauftragte 

Außerhalb des Betriebes wird dies begünstigt durch die Unterstützung von Krankenkassen, des MDK (Medizinischen Dienstes), begleitende Ärzte und Psychotherapeuten. 

Unsere Bemühungen im Rahmen einer Schlichtung/Vermittlung/Mediation ordnen 
sich dem Ziel unter, eine möglichst rasche Lösung mit dem größtmöglichen Gewinn
für alle Beteiligten zu finden. 

Sofern der Auftraggeber (Arbeitgeber) es wünscht, wird ihm bzw. den dort involvierten Personen von uns jeweils ein Berater / Coach seines Vertrauens zur Seite gestellt, 
der in diesem Verfahren ausschliesslich die Interessen (Wahrnehmungsebenen) 
des Betriebes bzw. der zweiten Konfliktpartei würdigt und diese im Verfahren vertritt. 
Ein weiterer Berater / Coach übernimmt diese Funktion / Rolle für den Betroffenen.

Sollten mehr als zwei Parteien involviert sein, können auch weitere Berater einbezogen werden, so dass alle Interessensgruppen ausreichend gewürdigt werden.

 
Somit wird die Austragung des Konfliktes aus dem Kreis der Handelnden herausgehoben und durch Berater des VPSM übernommen. Wichtig ist dabei, dass jede Partei sich gut
angenommen und vertreten fühlt. 

Die Berater streiten sich erfolgreich und vermitteln dann 
zwischen den Parteien, treten für die Interessen der 
jeweiligen Partei ein und zielen mit 
lösungsorientierten Gesprächen 
auf eine schnelle Deeskalation
des Konflikts und auf eine 
dauerhaft zufriedenstellende Lösung.

 


Mobbing Info2


 

Zentrale Zielsetzung dieser Arbeit ist es, akzeptable Lösungen zu produzieren
mit denen Gerichtsprozesse vermieden
 werden können.


Mit Gerichtsurteilen Gerechtigkeit zu erlangen
ähnelt in extremen psychosozialen Konflikteskalationen
nicht selten dem Versuch, durch Beten Demokratie zu sichern,
in einer tatsächlich kriegerischen Auseinandersetzung, die nur auf die 
Vernichtung der anderen Partei abzielt und dies um nahezu jeden Preis!

Betroffene Beteiligte
Arbeitgeber 
Interne Konfliktbeauftragte 
Betriebs- und Personalräte
Krankenkassen
Medizinische Dienste
Ärzte und Psychotherapeuten
Gewerkschaften
... 
benötigen für eine bestimmte definierbare Schnittmenge von eskalierten Konflikten
in der Arbeits- und Privatsphäre keine unzulänglichen Gerichtsurteile, sondern
deutliche und zufriedenstellendere Ergebnisse für alle Beteiligten im
Kontext der Grundwerte unseres demokratischen Gemeinwesens!

Lothar Drat

10.02.15 -3

 

 

zurück zum Seitenanfangzurück zur Startseite 

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.

Webdesign by VPSM 2012

Free Joomla Templates designed by Web Hosting Top